Vier Wege dich von negativen Energien zu befreien

Vermutlich kennst du das auch, manchmal fühlst du dich wie aus heiterem Himmel schlecht, kaputt, müde, erschöpft und weißt gar nicht so richtig warum. Vielleicht hast du aus deinem Umfeld unmerklich negative Energien aufgenommen, die dich jetzt buchstäblich herunterziehen bwz. deine Schwingung senken.

 

Denn: wir alle interagieren mit unseren Mitmenschen und unserer Umwelt nicht nur auf der physischen Ebene, sondern auch auf energetischer Ebene, die nicht sichtbar ist. Das passiert sehr schnell über unser Energiefeld um unseren Körper, sie Aura. Dort werden laufend energetische Verbindungen geknüpft und Energien ausgetauscht, ohne dass wir es bewusst merken. In der Regel spüren wir schnell, ob ein Mensch oder Ort negative oder positive Energie ausstrahlt oder eine hohe oder niedrige Schwingung, das eine fühlt sich leicht, angenehm, freudvoll an, das andere schwer, dunkel, bedrückend. Sind wir mit unserer Aufmerksamkeit jedoch auf etwas anderes konzentriert, nehmen wir die negativen Energien, die wir aufgenommen haben, erst später wahr. Wenn du zum Beispiel ein Arbeitstreffen hast, bist du mit der Aufmerksamkeit ggf. stark bei den Inhalten, weniger bei der Atmosphäre und spürst erst nach dem Treffen, dass du dich unwohl fühlst. Es gibt viele Möglichkeiten unmerklich negative Energien aufzunehmen, ohne es sofort zu merken.

 

Was kannst du dann für dich tun?

 

1. ganz klassisch Prana-Atmung: gehe mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Kronenchakra (direkt auf deinem Scheitel, ein Energiezentrum) und stelle dir vor wie du beim einatmen weißgoldenes Licht über dein Kronenchakra aufnimmst, beim ausamten verteilt sich das Licht in deinem Körper, atme so lange bis du dich hell und leuchtend fühlst.

Extratipp: Besonders effektiv wenn du beim einatmen deine Zunge leicht gegen deinen harten Gaumen drückst, das beruhigt gleichzeitig.

 

2. stell dir vor du stehst unter einer Dusche aus Licht, die alles was du nicht mehr brauchst abwäscht und in die Erde abfließen lässt, verweile so lange wie nötig. Wähle ggf. für die Lichtdusche eine Farbe, die dir gut. Vielleicht brauchst du gerade etwas Herzenergie (grün/rosa) oder Lebenslust (orange)

 

3. Gönne dir eine Badewanne mit Salz, (z.B. aus dem Toten Meer) und befreie dich so von dem negtiv aufgenommen Energien. Oder mische dir ein Salzpeeling wahlweise mit Zitronenöl und reibe deinen Körper unter der Dusche damit ab. Danach fühlt man sich wie neu!

 

4. räuchere deine Wohnung mit Salbei, Weihrauch oder Räucherstäbchen(Nag Champa), lüfte danach gut durch. Denk auch daran in die Ecken zu gehen, da setzen sich negative Energien gerne fest.

 

 

Du hast dazu Fragen, dann melde dich gern! jetztKontakt aufnehmen Wie du dich effektiv schützen kannst negative Energien aufzunehmen, schreibe ich im nächsten Artikel, da gibt es zahlreiche Wege ; )